Das Attribut der Normalität ist nicht unbedingt geeignet, die faktische Wahrheit zu beschreiben. Normal ist das, was die Mehrheit für normal hält. In unserem Sprachgebrauch wird Normalität mit etwas Erstrebenswertem assoziiert, etwas, das man anstreben sollte, um nicht als abnorm zu gelten. Diese Vorgabe ist bestens geeignet, um unsere Intuition davon abzulenken, was tatsächlich normal im Sinne von kosmisch naturgemäß wäre. Bedauerlicherweise entfernt sich unser Sprachgebrauch immer mehr von den eigentlichen semantischen Inhalten. Unsere Worte sind immer weiter zu hohlen Hülsen verkümmert, deren ursprüngliche Bedeutung man kaum noch erahnen kann. Einige besonders mächtige Begriffe haben sogar eine völlige Bedeutungsumkehr erfahren und drücken das Gegenteil von dem aus, was sie eigentlich sagen sollten. Mächtige Worte wie Liebe, Sozial, Demokratisch usw. stehen inhaltlich gesehen auf dem Kopf.

Das Kraftwerksprojekt im Zentrum von Purgstall hat nicht nur die Modernisierung des Wasserkraftwerkes, ehem. Unterhumer, und die geforderte Passierbarkeit für Organismen (Fischaufstieg) zum Ziel. Es soll nach dem Umbau zu einer neuen kulturellen Attraktion im Ort werden. An der historischen Marktbrücke gewinnt Purgstall durch das architektonische Ensemble des neuen Kraftwerks einen öffentlichen Platz, der von Bürgern und Besuchern unterschiedlich genutzt werden kann.

 

Perspektivzeichnung KW Purgstall

Perspektivzeichnung KW Purgstall

Kraftwerk Neuda – Schwarze Wehr

Wehrstraße
3381 Golling/Erlauf
13-18 Uhr

 

Geöffnet: Maschinenhaus, Durchgang Schwarze Wehr, neue Fischaufstiegshilfe
Zugang auch von Steinwand aus möglich.